Theater zum Leben - Vorstellungen für die Zukunft

Reclaiming hope... out of a Culture of Fear (Hoffen statt fürchten)

Us and Them (Wir und die Anderen)

2° of Fear and Desire (Wer spricht dafür? - Kulturwandel statt Klimawandel)

Theater zum Leben - Vorstellungen für die Zukunft
„Theater ist die Fähigkeit sich selbst im Tun zu beobachten.“ (Augusto Boal)

Diese Fähigkeit braucht es, um als Gesellschaft die eigenen Verhaltensmuster zu analysieren, einzuschätzen  und gegebenenfalls zu verändern. Das Theater dient dabei als Instrument: als Mikroskop einerseits, um die  kleinen Dinge zu vergrößern und dadurch Entdeckungen zu machen, die ansonsten verborgen geblieben wären, als Teleskop andererseits, um Dinge in unsere Nähe zu rücken, um sie begreifbar und spürbar werden zu lassen.

Es ging die Einladung und das Angebot an zahlreiche Organisationen, die in einem gesellschaftlich zukunftsrelevanten Bereich tätig sind
· an einer kostenlosen Fortbildung teilzunehmen
· das Gelernte im eigenen Kontext anzuwenden
· die Ergebnisse zu sammeln und mit anderen zu teilen
· zu positiven Veränderungen beizutragen.

Die Bereiche sind:
· Zukunft, Klimaschutz und gesellschaftlicher Zusammenhalt.

Inspiriert wurde es von der Arbeit David Diamond seinem „Theatre for Living“ (Vancouver, Kanada).

Unterstützt wird das Ganze vom Land Tirol, der Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung und „kulturimpuls Tirol“.