Monika Liengitz, BA

Schriftführerin
Theaterpädagogin, Schauspielerin, Soziologiestudentin

seit 2010 Mitglied bei der Theatergruppe NachtActiv, seit 2011 Mitglied beim Kunstkollektiv ARTerie und seit 2013 im Verein BogenTheater als Spielleiterin und Spielerin

 

Projekte / Auszug:

2011 Mitbetreuung eines Kindertheaterprojektes im Flüchtlingsheim Innsbruck „Kommt, lasst uns den Alltag in den Urlaub schicken“ / Projektleitung: Christof Heinz

2013 „Empörung“ - szenische Collage zum Weltfriedenstag / Spielleitung gemeinsam mit Christof Heinz und Roman Wegmann

2014 szenische Performance „Highnoon im Saloon“ am Ball „Ungehindert Behindert“ mit einer Frauengruppe des Vereins „Kunst und Drüber“ / TAFIE / Spielleitung gemeinsam mit Sabine Linser und Roman Wegmann

2013 - 2014 Regieassistenz bei „BASH - Stücke der letzten Tage“ / Freies Theater Innsbruck / Regie: Elli Wissmüller

2013 - 2014 Spielleitung bei „Die zwölf Geschworenen“ - Theaterpädagogik im Probenprozess / BogenTheater Innsbruck

2014 - 2016 Projektkoordinatorin bei „Jetzt wird geredet - Heimerziehung im Namen der Ordnung“

2015 -2016  Seminarbegleitung bei „Das Potenzial des Scheiterns“ / Spielleitung: Peter Spindler

2015 Spielleitung gemeinsam mit Danilo Lemp bei „Theater auf der Flucht“ / Alberschwende

2016 Workshopleitung „Let’s play - theatrale Grundprinzipien“ / BogenTheater Innsbruck

2016 Konzept und Durchführung des Workshops „Ruf nach Berufung“ / Frauen im Brennpunkt

2016 Konzept und Durchführung gemeinsam mit Claudia Rhomberg „Spielen(d) durch die Zeit - ein theatral bewegter Rundgang“ - theatrales Vermittlungskonzept für die Ausstellung „Eine Vorstellung der Exl-Bühne“ / Stadtmuseum/Stadtarchiv Innsbruck

 

Ausbildungen / Fortbildungen

2005 Regie-Workshop bei Manfred Schild / Tiroler Landestheater

2012 "Wir und die Anderen" - Workshop  / Leitung: Armin Staffler

2014 „Sommerfrische für Clowns“ - Workshop /Leitung: Peter Spindler

2013 - 2014 Lehrgang für Theaterpädagogik „Spielen was ist, verändert die Welt“
Veranstalter: spectACT, Theater Verband Tirol, Haus der Begegnung

2015 „Das Potenzial des Scheiterns“ - Workshop / Leitung: Peter Spindler

 

Schauspielerin bei diversen Projekten / Auszug seit 2010:

"Alte Heimat / Schnitt / Neue Heimat" / Spielleitung: Irmgard Bibermann

"Stimmen" / Spielleitung: Irmgard Bibermann

"Es ist alles in Ordnung" / Spielleitung: Irmgard Bibermann

"Bruchstellen" / Spielleitung: Barbara Hörl

 „Frieden schaffen“ / Friedensforum Innsbruck / Spielleitung: Barbara Hörl

„fünf vor zwölf“ / Spielleitung: Barbara Hörl 

„Feuer und Flamme“ / Spielleitung: Barbara Hörl

„Göttliche Maßnahmen“ / Theater der Aggressionen / Regie: Philmarie

„Willkommen in meinem Kopf“ / Bogentheater / Spielleitung: Stephanie Larcher-Senn, Benjamin Nicolussi-Castellan

„Jetzt wird geredet - Heimerziehung im Namen der Ordnung“ / Spielleitung: Irmgard Bibermann